Montag, 25. Mai 2015

Familie Ogel vermutl. aus Hessen, 1766 an die Wolga, weiter nach Kasachstan und zurück nach Deutschland






Bei den historischen Massenhochzeiten in Büdingen, welche vor der Auswanderung an die Wolga stattfanden (Jungesellen waren nicht erwünscht), waren am 16.3.1766 verzeichnet:

Johannes (V)ogel und Anna Martha Kratz(in).

Leider finden wir hier keine weiteren Angaben. Es soll sich hierbei um Johann Tobias Ogel *1735 handeln, der 1766 in Bauer an der Wolga siedelte.

Mögliche Herkunft ist Selters (vermutlich Selters, heute OT zu Ortenberg in der Wetterau) .
Eine andere verstümmelte Angabe ist aus "Nidalgam" bei Darmstadt, was Niddatal und Zugehörigkeit zum ehemaligen Großherzogtum Darmstadt heißen könnte.

In einem bekannten Internetforum wird in der Einwohnerliste für Bauer 1798 auch Neiderheimstadt bei Darmstadt genannt und der Familienname in der EW Liste "Ockel" geschrieben.
Neiderheimstadt gibt es jeoch nicht.

In einer Familienliste für Boregard, Wolga, in 1798 nennt sich eine Familie Ockel aus Kornbach, Bayern. So bleibt die genaue Zuordnung im Moment noch im dunkeln.














                                                             I.

Johann Ogel und Anna sind am 20.7.1766 in Bauer an der Wolga angekommen




und gingen vorübergehend in das am 7.8.1767 gegründete Kratzke (Familie Nr. 10127):




Möglicherweise war er beruflich zum Aufbau der Gemeinde in seinem Beruf als Dreher verpflichtet worden.


                                                                 II.

Hier wurden die Kinder

- Johannes Ogel *1767 in Kratzke, Familie # 10128 mit Anna Bazen *1772 Hussenbach vermählt,
- Maria Margaretha Ogel *? , in Kratzke Familie # 10131 mit Konrad Meier *1743 vermählt.
  (Maria Margaretha und Konrad Meier waren auch in Warenburg vor Ort.)



                                                                 III.


Johannes *1767 und Anna waren später dann wieder in Bauer, wo ihre Kinder zur Welt kamen:
                                                     
Konrad *1790, Eva *1792, Elisabeth Margaretha *1796 und Georg Jakob *1798.




Heutige Telefonanfragen ergaben, dass viele der in Deutschland lebenden Ogels aus Marxstadt (Katharinenstadt) kommen.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Leider hat unsere Familie Ogel durch die Umsiedlung nach Kasachstan den wissentlichen Anschluss an seine direkten Vorfahren verloren. Im Großraum Karaganda lebten sie Anfang des 20. Jahrhunderts.




So bleiben uns bis heute nur wenige durch Dokumente gesicherte Angaben:

Friedrich sen. Ogel, geb. ca. 1880 in ? ,

Sohn Friedrich Andreas *1904 in Russland , + 1964 in Majorowka, Kasachstan,

00 Pauline Wagner *9.12.1907 in Saratov, + 1977 Majorowka, Kasachstan,

ihr Vater Johann (Iwan) Wagner *1876 Frank, Saratov, + 1932 Kasachstan, ihre Mutter Anna Maria Wilhelm *1878 Saratov, + 1934 Kasachstan.

Das Paar hat 4 Söhne und 4 Töchter, die in Majorowka verstarben oder ab 1990 nach Deutschland übersiedelten.


http://cvgs.cu-portland.edu/immigration.cfm

http://cvgs.cu-portland.edu/genealogy.cfm

http://cvgs.cu-portland.edu/genealogy/CensusLists.cfm


Email: spree _ kind @ web. de





 

                                                                   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen