Samstag, 3. März 2018

Deutsche Tuchmacherfamilie Heckendorf an der südlichen Weichsel, Polen

Nachdem Fremde im 18. Jahrhundert, die Gruppe der Mennoitischen Holländer - südlich von Warschau angesetzt wurden und diese überwiegend weiterzogen, da ihre Pachtverträge beendet waren.

http://holland.org.pl/index_en.htm

Um 1800 links der Weichsel die Tuchmacher zwischen Magnuszew fast bis Pulawy, es folgten die Mecklenburger und kurz darauf die Niedrunger, ein Mix aus Holländern und Friesen, Deutsch Pommeranen und Weichseldeutschen aus Westpreußen, welche links und rechts der Weichsel siedelten.




So war die wohl letzte nennenswerte Zuwanderung rechts der Weichsel ab 183x durch viele Westpreußen aus dem Thorner Raum beendet. Es gab ohne Unterbrechungen einen großen Austausch zu ihren Verwandten im Norden. Beim Lesen diverser Kirchenbücher fand ich nur eine einzige Mennoitenfamilie genannt. Selbst wenn Anwerber der Mennos wie ein Herr Penner genannt wurde, für seinen Glauben warb, hatte er wohl keinen ausreichenden Erfolg.
Keine Beachtung finden hier die Schwabendörfer aus der Südpreußischen Zeit, auch wenn sie der Grund für die Entstehung der ev. Kirche Pilica waren. Es fanden sich keine wesentlichen Verbindungen zu den Menschen, die direkt an der Weichsel lebten zu den Menschen aus den Schwabendörfern. Wie bereits oben beschrieben, war der Zusammenhalt eher mit den eigenen Leuten um Warschau, aber auch Thorn.

Forschungsgundlage sind die katholischen Kirchenbücher Magnuszew, Minszew, Kozienice links der Weichsel und das spätere ev. KB Pilica sowie Familiendokumente. Zudem einige Besuche in Warschau, Radom und Lublin. 

Die Region südlich der Weichsel wurde bis dato kaum beachtet, da sie zahlenmäßig nicht so auffällig ist wie die Gegenden nördlich von Warschau. Bis auf die Tuchmacher, lebte man als Fischer auf den Kempen, von der Viehwirtschaft und dem Obstanbau, vermählte sich untereinander und war somit oft mehrfach verwandt, damit alles in der Familie bleibt, wie mein UrUrgroßvater sagte. Sprachlich war deutlich ein gerolltes R zu hören und der Einfluß des Flämischen sowie des Mecklenburgischen vorhanden. 

Schon früh zwischen 1810 und 1820 begann eine Weiteranderung nach Bessarabien und Wolhyien, aber auch Rückwanderung nach Mecklenburg. 

Es gab mehrere kleine Tuchfabriken, für Heckendorf war der Direktor ein Jan Jahnke, dessen Sohn wurd 1810 geboren, weitere Kollegen waren Gottlieb Reichelt, Gerbermeister, verheiratet mit Katharina Simon, Tochter Eleonore kam 1810 in Magnuszew zur Welt sowie den jungen Martin Orlowski, ein Tuchmachermeister, verheiratet mit Marianne Ritter, der erste Sohn Wilhelm wurde ebenfalls 1810 in Magnuszew geboren.



                                                        HECKENDORF

Lt. Kirchenbucheintrag sind die Heckendorfs aus "Dworskim" gekommen, gemeint sein könnte damit Pommern oder nördlich von Warschau, die Gegend um Nowy Dwor.

1) Martin Heckendorf *1756 aus "Dworskim", wird im Raum Magnuszew, südlich von Warschau, direkt an der Weichsel ansäßig. Der erste Eintrag im kath. Kirchenbuch von Magnuszew ist 1814 + 1815 für Kępa Skórecka, dann 1817 beim Tod seiner Frau Julianna geb. Jastrowsy, evtl. Zastrow. 
1811 heiratet ein Johann Michael Heckendorf im KB Grabow nad Pilica, praktisch um die Ecke, eine Anna Sonnenberg aus Chync. Einträge über Heckendorf  und andere finden sich auch im kath. Kirchenbuch von Minszew, hier wurden viele Einträge der Anwohner, die als Lutherander später in das 1837 neu gegründete ev. Kirchenspiel Pilica wechselten. Die seit 1650 in Warschau bestehende ev.augsb. Kirche war zu weit entfernt. Wer in die Hauptstadt reisen wollte, tat dies meist per Kahn mit den Obstlieferanten für den Markt in Warschau, der die Produkte aus der ausgesprochenen Obstregion sehr schätzte, auf dem Hinweg unterstützt durch die Strömung

https://www.google.de/search?q=K%C4%99pa+Sk%C3%B3recka&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiw5t-ssc_ZAhUEI1AKHQiKAlcQ_AUICygC&biw=1279&bih=694#imgrc=q-knxWXSyHcgiM:








Tod von Julianna :







Was macht Heckendorf auf Kępa Skórecka, direkt an der Weichsel, gebeutelt von Überschwemmungen, verlassen von den ehemaligen holländischen Siedlern, die mit Deichbau und Milchwirtschaft beschäftig waren?

Das war wohl eine politische Entscheidung der damaligen Regierung, die sich von Im- und Exporten im Tuchhandel unabhängig machen wollte, um den östlichen Raum auf kurzem Wege bedienen zu können. Heckendorf war Tuchmacher. Für dieses Handwerk benötigt man unbedingt die Nähe zum Wasser für Leineweber und Gerber. Im niederliegenden Magnuszew wurde eine Fabrik gegründet, die Menschen auf den Kepa's arbeiteten auf selbstständiger Basis mit ihren Familien zu. Dies erklärt auch die verstärkte Ankunft vieler neuer jüdischen Familien. Es dürften Zugänge aus der Gegend von Kolmar und Neuhof bei Warschau gewesen sein, die einen Niedergang ihrer Tuchindustire erleben mußten.
Die heutige kath. Kirche von Magnuszew: 


2) Martin jun, geb. vermutlich 1785, heiratet in erster Ehe etwa 1810 Juliann Jaster/Just. Martin war Tuchmacher im Haus Nr. 23 in der "Stadt" Magnuszew. Auch in Magnuszew haben sehr viele nicht in der Fabrik, sondern von zu Hause aus gearbeitet. Das Paar hatte zwei Töchter, beide genannt Rosalia. Die erste Rosalia wurde 1811 geboren, verstarb aber bereits 1814 im Haus in Magnuszew. Zeuge im Kirchenbuch für den Todeseintrag war David Diko/Dyko, (dessen Tochter Anna einen Tuchmacher August Mittelstädt heiratete und im Lubliner Land verstarb). Die zweite Tochter Rosalia wurd 1815 geboren, Zeugen Jan "Fuxa" und Friedrich "Krymla".



Vermutlich ist Julianna sehr früh verstorben, denn Martin jun. zweite Ehe war 1821 im kath. Kirchenbuch von Mniszew mit der aus Sambodzia stammenden Elisabeth Siegel. Aus dieser Ehe gingen mehrere Kinder hervor:

Martin III *1821 00 Eva Sonnenberg, Friedrich Wilhelm *1824, Rosalia *1825, +1826 (läßt vermuten das auch die zweite Rosalia aus der ersten Ehe verstorben ist ), Anna Rosalia *1828 00 Johann Arendt, Karl *? 00 Marianne Gaede. Die Kinder wurden in Gruszczynska geboren.


Elisabeth Siegel 00 Heckendorf verstarb bereits 1839, ihr Todeseintrag war der erste Eintrag im neu gegründeten ev. Kirchenbuch von Pilica. Zeugen Michael Pankratz, Georg Naber, Martin Siegel, Gottlieb und Marianna Kohls.
 

Alleine schon bedingt durch die vielen minderjährigen Kinder entschloss sich Martin umgehend ein weiteres Mal zu heiraten. So wurde 1839 im KB Pilica die Ehe mit Maria Elisabeth Leiszner/Leischner geschlossen. Sie wurde 1821 in Wolka Sladowskie nördlich von Warschau geboren und lebte 1839 mit ihrer Familie in Kepa Celejowska. Trauzeugen waren Michael Pankratz, Georg Naber, Martin Siegel, Gottlieb und Marianna Kohls. 

Da das Kirchenbuch Pilica aus ungeklärten Gründen nur sehr lückenhaft vorhanden ist, konnte ich aus dieser Ehe nur Ludwig, geboren 1841 in Wólka Gruszczyńska finden. Ludwig verstarb später in Sobinie bei Otwock, hier kommen mehrere verschiedene Sobinie Ableger in Frage. Es soll dort ein Krankenhaus gegeben haben. Anfragen an verschiedene Behörden blieben unbeantwortet. Ludwig war verheiratet mit einer Regina Müller, auch sie ist in Sobinie verstorben. Ihr Geburtseintrag und die Heirat, um 1864, konnte ebenfalls noch nicht gefunden werden. Bei Anfragen über Warschau wurden mir zwar die Zuständigkeiten erläutert, aber die Ämter waren nicht kooperativ und antworteten nie. Ok, wie auch immer.
(Es handelt sich bei Ludwig Heckendorf und Regina Müller um meine direkte Linie. Das Paar hatte 11 Kinder, von denen mir nur 4 bekannt sind: 
 1) Meine UrUrOma Eufrosine Heckendorf *1866 Podole, Wilga, rechts der Weichsel, +1930 Cichostow/Lublin , 00 ca. 1889 Jan/Johann Jetz *1867 Tatarczysko bei Podole,  + 1938 Cichostow, Lublin. Siehe Blogg über Jetz.
 2)Erna *1870 Polcewicz, + ?, 00 15.5.1904 Pilica, Christian Jetz *8.1.1870 Kepa Podwierzbianska, + 25.7.1942 Labens, Regenwalde, Pommern, 
 3) Pauline *8.4.1878 Wicie Wschodnie, Garwolin, 00 Gottlieb Neumann *1875 Wicie Wschodnie, + Russland. 
 4) Ludwig jun. 00 Pauline Schendel, zwei ihre Kinder gingen etwas 1925 nach Canada.)

Auch Maria Elisabetha verstarb viel zu früh, denn 1850 ging Martin eine vierte Ehe ein mit Elisabeth Maron *1820, aus dieser Ehe stammt Elisabeth *1851  Wolka Gruszczynska, eingetragen vom ev. Pfarrer Karl Wilkner für Pilica.
2) Michael, vermutlich *1789, Tuchweber 1817 in Magnuszew und 1819 auf Kępa Skórecka, heiratete Anna Kristine Brozowny (?). Sie hatten einen Sohn Johann Michael *1819 Magnuszew,  Zeugen Martin Orlowski, 52 Jahre und Gottlieb Reichelt/Rychelt. Johann Michael 00 1843 Pilica, Eufrosina Mann *1819. Bekannt als Kinder von Johann Michael und Eufrosina sind Samuel *1852 Kępa Skórecka und Karl Ludwig auch später Kasimir *Wolka Gruszczynska 00 1874 Bronislawow, Lublin, Karoline Düsterhöft. 

Johann Michael *1819 ging eine zweite Ehe ein mit Marianna Mittelstädt, sie bekamen eine gemeinsamte Tochter: Kristine, sie wurde die zweite Frau von Wiwer Johann Kurzrock.

2) Kristine *vermutlich 1790, + unverheiratet 1850 Wicie,
    Zeugen: Peter Hein aus C und Daniel Barz aus Zarkzew.

2) Dorothea *vermutlich 1794, ehelicht 1821 in Magnuszew, Karl Kuhn (Köhnen), Beruf Barbier, Vater Wilhelm, Zeugen Samuel Lauterbach, Friedrich Krymla , 57, Martin Neubauer , 28, Jakob Natzer. Dorothea lebte zu dieser Zeit auf Kępa Skórecka.


In einem späten polnischen Bericht, werden u.a. über diese Gruppe Namen genannt:
http://wegrzynek.cba.pl/koloni-ci-.html#Kotwica2
Notiert aufgrund meiner Forschungen habe ich an frühen Namen z.B.: 
Adam, Altmann, Arendt, Barabas, Bartz, Bärwald, Becker/Bekier, Blech/Bleich, Bloch, Bombach, Boss/Busse, Brandenburg, Braun, Brokopf, Buchholz, Conrad,  Daft, Dalmann, Dase, Drews, Egiert, Erdmann, Ernstdorf, Feld, Feller/Teller, Fengler, Fenske, Flemke, Friedrich, Friedland, Gatzke, Gertz/Gierc, Getz/Jetz, Gottlieb, Gran/Grahn/Kran, Hammermeister, Heckendorf, Heimann, Hein, Henke, Heise, Hering, Hoffmann, Hohensee, Ittermann, Jabs/Jobs, Janke, Jantz, Jetz/Jatz/Jac, Klammer, Klatt, Kletke, Koch, Kohls/Kuhls, Krampitz, Krebs, Krentz, Kröning/Greening/Krenik, Krieger/ Krüger, Kuhn/Kühn, Kurzrock, Ladwig/Ladzig, Lange, Lau, Leischner, Lemke, Lilge, Manke, Mandau, Manthei, Maron, Matz, Mielke, Müller/Miller, Naber/Nober, Nass/Nacer, Netzel, Neugebauer, Neumann, Otto, Pansegrau, Pekruhl, Peter, Pohl, Pohlmann,  Pollnau,Ratz,  Redmann, Reimann, Reichelt, Richert/Rychert, Richter, Rinas, Rindfleisch, Ristau, Rode, Rosenfeld, Rossol, Sach, Schlag, Schmeichel, Schneider, Schönfeld, Schmidt, Schultz, Seidens, Siebert, Siegel, Simon, Sorgert, Streibel, Taube/Tauber/Tober, Treichel, Wehrmann, Weiss/Wyss, Werner, Winter, Wrobel, Zielke, Zimmer/Cyma/Tymer/Szymer, Zimmermann, Zissmann/Cisman.
 
Meine direkte Linie setzten sich um 1900 im Lubliner Raum an, aber durch dortgebliebene ist bekannt, dass 1915 die Länderein deutscher Landwirte unter polnische Verwaltung gestellt und die deutschen Familien nach Russland deportiert wurden. Viele wehrfähigen Männer wurden erschossen, die Frauen und Kinder zur Arbeit herangezogen, meine Familie kam in den Raum Ufa. Viele Kinder wurden in Russland geboren, andere sind dort verstorben. Nach Kriegsende fand nicht jede Familie wieder zusammen oder kam zurück in die meist niedergegangenen Orte sondern gingen sofort nach Litauen, Preußen oder weiter nach Nord- und Südamerika.

Unter Zwangsverwaltung 1915 Kreis Garwolin

1. Nober, Gottlieb, Podole Nowe, Gem. Wilga.
2. Fenske, Wilhelm, Erben, Podole Nowe, Gem. Wilga.
3. Uniewski, Emil, Podole Nowe, Gem. Wilga.
4. Uniewski, Hermann, Podole Nowe, Gem. Wilga.
5. Venske, David, Podole Nowe, Gem. Wilga.
6. Ratke, Daniel, Podole Nowe, Gem. Wilga.
7. Kelm, Gottlieb, Podole Nowe, Gem. Wilga.
8. Rosenfeld, Jakob, Podole Nowe, Gem. Wilga.
9. Treichel, Julius, Podole Nowe, Gem. Wilga.
10. Polnan (Polnau?), Gottlieb, Podole Nowe, Gem. Wilga.
11. Naber, Gottlieb, Podole Nowe, Gem. Wilga.
12. Streibel sen., Gottlieb, Podole Nowe, Gem. Wilga.
13. Streibel jun., Gottlieb, Podole Nowe, Gem. Wilga.
14. Henke, Julius, Podole Nowe, Gem. Wilga.
15. Polnan, Jakob, Podole Nowe, Gem. Wilga.
16. Traichel, Julius, Podole Nowe, Gem. Wilga.
17. Rychert, August, Podole Nowe, Gem. Wilga.
18. Krempe, Johann, Podole Nowe, Gem. Wilga.
19. Dobelaw, Emil, Podole Nowe, Gem. Wilga.
20. Schlag, Michael, Podole Nowe, Gem. Wilga.
21. Tober, Karl, Podole Nowe, Gem. Wilga.
22. Witt, Ludwig, Podole Nowe, Gem. Wilga.
23. Peter, Rudolf und Gregor, Podole Nowe, Gem. Wilga.
24. Rosenfeld, Gottlieb, Podole Nowe, Gem. Wilga.
25. Rynas Heinrich, Zakrzew, Gem. Wilga.
26. Rychert, Johann, Erben, Zakrzew, Gem. Wilga.
27. Rychert, Johann, Erben, Zakrzew, Gem. Wilga.
28. Rynas, Johann, Zakrzew, Gem. Wilga.
29. Hilbrecht, Michael, Zakrzew, Gem. Wilga.
30. Boss, Jakob, Podole Nowe, Gem. Wilga.
31. Hilbrecht, Eduard, Podole Nowe, Gem. Wilga.
32. Boss, Michael, Wicie Wschodnie, Gem. Wilga.
33. Neumann, Wilhelm, Wicie Wschodnie, Gem. Wilga.
34. Boss, Michael, Wicie Wschodnie, Gem. Wilga.
35. Krempie, Susanne, Wicie Wschodnie, Gem. Wilga.
36. Glinski, Wilhelm, Wicie Wschodnie, Gem. Wilga.
37. Betker, Gottlieb, Wicie Wschodnie, Gem. Wilga.
38. Rosenfeld, Jakob, Wicie Wschodnie, Gem. Wilga.
39. Rosenfeld, Johann, Wicie Wschodnie, Gem. Wilga.
40. Pletz, Leopold, Wicie Wschodnie, Gem. Wilga.
41. Fenske, David, Wicie Wschodnie, Gem. Wilga.
42. Schlag, Christian, Wicie Wschodnie, Gem. Wilga.
43. Glinski, Christian, Wicie Wschodnie, Gem. Wilga.
44. Schlag, Michael, Wicie Wschodnie, Gem. Wilga.
45. Müller, Elisabeth, Wicie Wschodnie, Gem. Wilga.
46. Schwarz, Karl, Wice Stare, Gem. Wilga.
47. Kopp, August, Górki, Gem. Wilga.
48. Kopp, August, Górki, Gem. Wilga.
49. Jabs, Samuel, Gorki, Gem. Wilga.
50. Schulz, Heinrich, Jaszecysko, Gem. Wilga
51. Wechsel, Heinrich, Jaszecysko, Gem. Wilga.
52. Dobelaw, Heinrich, Tatarczyski, Gem. Wilga.
53. Dobelaw, Jakob, Tatarczyski, Gem. Wilga.
54. Traichel, Julius, Tatarczyski, Gem. Wilga.
55. Jatz, Eduard, Tatarezyski, Gem. Wilga.
56. Zügel, Karl, Tatarczyski, Gem. Wilga.
57. Krauss, Ludwig, Tatarczyski, Gem. Wilga.
58. Lange, Samuel, Tatarczyski, Gem. Wilga.
59. Bleich, August, Tatarczyski, Gem. Wilga.
60. Peter, Gregor, Tatarczyski, Gem. Wilga.
61. Jabs, Julius, Tatarczyski, Gem. Wilga.
62. Arendt, Adam, Olnok, Gem. Wilga
63. Gutzke, Friedrich, Olnok, Gem. Wilga.
64. Kewekok, Wilhelm, Holendry, Gem. Wilga.
65. Kuls, Christian, Holendry, Gem. Wilga.
66. Kuls, Gottlieb, Holendry, Gem. Wilga.
67. Kuls, Michael, Holendry, Gem. Wilga.
68. Arendt, Adam, Holendry, Gem. Wilga.
69. Zügel jun., Ludwig, Holendry, Gem. Wilga.
70. Zügel sen., Ludwig, Holendry, Gem. Wilga.
71. Weiss, Michael, Holendry, Gem. Wilga.
72. Schlag, Christian, Kempa Celejow, Gem. Wilga.
73. Seidel, Emil, Kempa Celejow, Gem. Wilga.
74. Fenske, Johann, Kempa Celejow, Gem. Wilga.
75. Rychert, Daniel, Kempa Celejow, Gem. Wilga.
76. Mantyn, Emilie, Kempa Celejow, Gem. Wilga.
77. Hilbrecht, Heinrich, Kempa Celejow, Gem. Wilga.
78. Seidel, Eduard, Kempa Celejow, Gem. Wilga.
79. Fenske, Julius, Kempa Celejow, Gem. Wilga.
80. Bakowski, Rudolf, Wola Celejow, Gem. Wilga.
81. Teller, Albert, Polewiec, Gem. Wilga.
82. Kuls, Jakob, Polewiec, Gem. Wilga.
83. Seidens, Gottlieb, Polewiec, Gem. Wilga.
84. Jatz, Christian, Polewiec, Gem. Wilga.
85. Kuls, Adam, Polewiec, Gem. Wilga.
86. Teller, Kornelius, Polewiec, Gem. Wilga.
87. Teller, David, Polewiec, Gem. Wilga.
88. Heckendorff, Wilhelm, Polewiec, Gem. Wilga.
89. Ebert, David, Polewiec, Gem. Wilga.
90. Ebert, Karolinę, Polewiec, Gem. Wilga.
91. Roks, Johann, Polewiec, Gem. Wilga.
92. Heckendorff, Wilhelm, Polewiec, Gem. Wilga.
93. Netzel, Heinrich, Polewiec, Gem. Wilga.
94. Marchwat, Michael, Brzesce, Gem. Stenzyca.
95. Golnik, Friedrich, Brzesce, Gem. Stenzyca.
96. Glut, Michael, Brzesce, Gem. Stenzyca.
97. Predel, Ferdinand, Brzesce, Gem. Stenzyca.
98. Trachenberg, Gustav, Brzesce, Gem. Stenzyca.
99. Grau, Joseph, Brzesce, Gem. Stenzyca.
100. Brokoff, Jakob, Brzesce, Gem. Stenzyca.
101. Altmann, Ludwig, Brzesce, Gem. Stenzyca.
102. Rynas, Michael, Brzesce, Gem. Stenzyca.
103. Schmidt, Gottlieb, Brzesce, Gem. Stenzyca.
104. Altmann, Jakob, Brzesce, Gem. Stenzyca
105. Schmidt, Amalie, Brzesce, Gem. Stenzyca.
106. Rynas, Samuel, Brzesce, Gem. Stenzyca.
107. Molzan, Heinrich, Brzesce, Gem. Stenzyca.
108. Roder, Emilie, Brzesce, Gem. Stęnzyca,
109. Roder, Samuel, Brzesce, Gem. Stenzyca.
110. Rode, Daniel, Brzesce, Gem. Stenzyca.
111. Kopf, Elisabeth, Brzesce, Gem. Stenzyca.
112. Markus, Wilhelm, Brzesce, Gem. Stenzyca.
113. Rau, Emilie, Brzesce, Gem. Stenzyca.
114. Rau, Julius, Brzesce, Gem. Stenzyca.
115. Rau, Andreas, Erben, Brzesce, Gem. Stenzyca.
116. Müller, Michael, Brzesce, Gem. Stenzyca.
117. Glut, Julius, Brzesce, Gem. Stenzyca.
118. Polnowski, August, Brzesce, Gem. Stenzyca.
119. Peiter, Karl, Brzesce, Gem. Stenzyca.
120. Polnowski, Michael, Bozesce, Gem. Stenzyca.
121. Becker, Wilhelm, Brzesce, Gem. Stenzyca.
122. Schneider, Eufrosine, Brzesce, Gem. Stenzyca.
123. Süssmann, Christoph, Brzesce, Gem. Stenzyca.
124. Süssdorf, Friedrich, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
125. Süssdorf, Friedrich, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
126. Grau, Emil, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
127. Bonkowski, Georg, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
128. Romanski, Andreas, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
129. Rossel, Wilhelm, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
130. Teise, Karl und Jakob, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
131. Kuls, Gottlieb, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
132. Klettke, Karl, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie jeziory.
133. Bongard, Samuel, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
134. Bongard, Andreas, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory. '
135. Jeziorski, Michae, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
136. Retmann, Michael, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory
137. Grau, Daniel, Erben, Sobienie-Kielce, Gem, Sobienie Jeziory
138. Giekiendorf, Michael, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
139. Jatz, Georg, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory
140. Günter, Andreas, Erben, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
141. Günter, Karl, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
142. Müller, Martin, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
143. Jatz, Friedrich, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
144. Günter, Christian, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
145. Günter, Julius, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
146. Günter, Michael, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
147. Günter, Wilhelm, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory
148. Grau, Christian, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
149. Günter, Christian, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory
150. Günter, Andreas, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
151. Boss, Ludwig, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
152. Teise, Jakob, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
153. Witt, Georg, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
154. Bongard, Michael, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory
155. Bongard, Christian, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
156. Rybarczyk, Emil, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
157. Lange, Emilie, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
158. Kolm, Karl, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
159. Streloch, Friedrich, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
160. Günter, Christian, Erben, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
161. Bonkowski, Georg, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
162. Kuls, Christian, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory
163. Krause, Jakob, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory
164. Janke, Friedrich, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory
165. Roks, Julianne, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
166. Kuls, Michael, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
167. Romanski, August, Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory
168. Pelke, Joh., Sobienie-Kielce, Gem. Sobienie Jeziory.
169. Ebert, Jakob, Korczunek, Gem. Sobienie Jeziory.
170. Rynas, Adam, Korczunek, Gem. Sobienie Jeziory.
171. Günter, Andreas, Korczunek, Sobienie Jeziory.
172. Bonkowski, Karolinę, Zambrzykow-N., Gem. Sobienie Jeziory
173. Teller, Pauline, Zambrzykow-N., Gem. Sobienie Jeziory
174. Bosol, Ludwig, Zambrzykow-N., Sobienie-Jeziory.
175. Bonkowski, Karoline, Zambrzykow-N., Gem. Sobienie Jeziory
176. Bongard, Samuel, Sniadkow-Gorny-A., Gem. Sobienie Jeziory
177. Günter, Andreas, Sniadkow-Gorny-A., Gem. Sobienie Jeziory
178. Jatz, Friedrich, Sniadkow-Gorny-A., Gem. Sobienie Jeziory
179. Krause, Christian, Sniadkow-Gorny-A., Gem. Sobienie Jeziory
180. Teise, Jakob, Sniadkow-Gorny-A., Gem. Sobienie Jeziory
181. Jatz, Gottlieb, Sniadkow-Gorny-A., Gem. Sobienie Jeziory
182. Rymland, Karoline, Franzdorf, Gem. Zelechow.
183. Glinski, Nikolaus, Franzdorf, Gem. Zelechow.
184. Glinski, Wladislaus, Franzdorf, Gem. Zelechow.
185. Düsterhoff, Katharine, Franzdorf, Gem. Zelechow.
186. Brischke, Gustav, Franzdorf, Gem. Zelechow.
187. Berlin, Johann, Franzdorf, Gem. Zelechow.
188. Andrzejwski, Karl, Franzdorf, Gem. Zelechow.
189. Rymland, Christian, Franzdorf, Gem. Zelechow.
190. Reimer, Franz, Franzdorf, Gem. Zelechow.
191. Glinski, Stanislaus, Franzdorf, Gem. Zelechow.
192. Petrisch, Sophie, Franzdorf, Gem. Zelechow.
193. Reimer, Peter, Franzdorf, Gem. Zelechow.
194. Klemm, Ludwig, Franzdorf, Gem. Zelechow.
195. Schmidt, Johann, Franzdorf, Gem. Zelechow.
196. Apel, Anton, Franzdorf, Gem. Zelechow.
197. Jahn, Karl u. Wilhelm, Franzdorf, Gem. Zelechow.
198. Wagner, Rudolf, Franzdorf, Gem. Zelechow.
199. Reimer, Joseph, Franzdorf, Gem. Zelechow
200. Apel, Josef, Franzdorf, Gem. Zelechow.
201. Apel, Johann, Franzdorf, Gem. Zelechow.
202. Rymland, Karoline, Franzdorf, Gem. Zelechow.
203. Kopf, Leopold, Pilawa, Gem. Osieck.
204. Wolf, Karl, Pilawa, Gem. Osieck.
205. Liebert, Friedrich, Pilawa, Gem. Osieck.
206. Libert, Andreas, Pilawa, Gem. Osieck.
207. Krehl, Friedrich, Pilawa, Gem. Osieck.
208. Bauer, Gottlieb, Pilawa, Gem. Osieck.
209. Hermann, Johann, Ehefrau, Pilawa, Gem. Osieck.
210. Batter, Karl und Wilhelm, Pilawa, Gem. Osieck.
211. Batter, Karl, Pilawa, Osieck.
212. Betjan, Gottlieb, Pilawa, Gem. Osieck.
213. Kiesmann, Andreas, Pilawa, Gem. Osieck.
214. Nucker, Rudolf, Pilawa, Gem. Osieck
215. Gerl, Martin, Kempa-Radzwankowska, Gem. Warscawice.
216. Boss, Wilhelm, Erben, Kempa-Radzwankowska, Gem. Warscawice.
217. Streloch, Friedrich, Kempa-Radzwankowska, Gem. Warscawice.
218. Borau, Jakob, Kempa-Radzwankowska, Gem. Warscawice
219. Boss, Paul, Warszowka I, Gem. Warscawice.
220. Boss, Eduard, Warszowka I, Gem. Warscawice.
221. Boss, Karl, Warszowka I, Gem. Warscawice.
222. Gogense, Michael, Warszowka I, Gem. Warscawice.
223. Posluszny, Stanislaus, Janopol, Gem. Kloczew.
224. Braun, Ludwig, Janopol, Gem. Kloczew.
225. Danski, Ludwig, Janopol, Gem. Kloczew.
226. Posluszny, Andreas, Janopol, Gem. Kloczew.
227. Schmidt, Ludwig, Janopol, Gem. Kloczew.
228. Teller, Emil, Kempa-Podwierzbianska, Gem. Podlenz.
229. Teller, Michael, Kempa-Podwierzbianska, Gem. Podlenz.
230. Teller, Eufrosine, Kempa-Podwierzbianska, Gem. Podlenz
231. Juskowiak, Wladislaus, Trojanow, Gem. Trojanow.


Bei der Aussiedlung 1940 aller Deutschen die noch vor Ort waren, stellte Pfarrer Winkler im Rekord Abschriften von Tauf - und Heiratsurkunden seiner Kirchengemeinde aus. Überschrift: Evangelisch-Augsburgische Kirchengemeinde Pilica, Geburts- und Taufschein, ausgestellt auf Grund der Standesamtsbücher ......

Damit zogen die ehemaligen Anwohner dann zum Sammelpunkt in Otwock um sich "Eindeutschen" zu lassen und mit den neuen Papieren meist in Westpreußen neu angesiedelt zu werden. Die originalen Kirchenbücher soll der Pfarrer persönlich mitgenommen haben. 1945 waren auch die nach Westpreußen gegangenen erneut auf der Suche nach einer neuen Heimat und so gab es zum Beispiel im Ort Gifhorn eine kleine Siedlung mit "Weichseldeutschen".


Als Ergänzung hierzu möchte ich auf meinen Blogg verweisen :

http://wwwhaplogruppe-u5-europaeu-gudrun.blogspot.de/2013/01/niedrunger-familie-jetz-getz-sudlich.html

http://wwwhaplogruppe-u5-europaeu-gudrun.blogspot.de/2012/09/




spree_kind@web.de


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen